Herzen gegen Schmerzen

Es gibt nicht Gutes. Außer man tut es.

Erich Kästner

Dienstag, 8. Mai 2012

... Komisch ....





alle Gesichter strahlen, kommen wir mit unserer Fracht über den Flur.
Im Aufzug fragte eine Frau, oh wie schön, kleine Kissen für die Babys?
Ehe ich antworten konnte, sagte ein mitfahrender Mann, nee, da wären sicher nicht solche Sprüche dran!
Er schaute mich an und fragte, wer braucht diesen Zuspruch?
Tja, sage ich, wir denken jede Brustkrebspatientin braucht diesen Zuspruch und sollte so ein 
Herzkissen bekommen. Von Frau zur Frau. Oh, sagt er, dass ist ja eine grandiose Idee! 
Zückt seine Geldbörse und schenkt uns Kissenfüllungen.
Manchmal passieren solch kleine, ganz sprachlos machende, schöne Wunder.




Liebe Grüße in den Tag

Kommentare:

  1. Es ist immer wieder schön, solche kleinen Wunder zu erleben! Ich freue mich sehr für Euch!!
    Und übrigens - Ihr seid auch ein kleines Wunder - all jene, die sich die Zeit nehmen, mit viele Liebe und Freude diese Kissen zu fertigen!!!!

    Herzlichst Ela

    AntwortenLöschen
  2. Super, Helga .... toll ... sowohl Euer Einsatz als auch die spontane Spendenbereitschaft im Aufzug.
    Da fällt mir ein, ich habe auch noch zwei fertig genähte und zwei-drei geplante (d.h. Stoff rausgesucht) Kissenhüllen hier liegen. Kriegste demnächst.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen